Erfolgreicher Medaillengewinn in der aktuellen Feldsaison 2017 für unser Herren 2 Team in der Nationalliga B.

Mit einer Mischung von jungen und älteren und erfahrenen Spielern konnten sich die Oberentfelder diese Saison die Bronzemedaille gewinnen und somit auf eine erfolgreiche Spielzeit zurückblicken.

Die NLB Teams mit der Ausnahme von Neuendorf, welche diese Saison klar besser spielten, waren alle etwa auf dem gleichen Niveau. So überraschte es wenig, dass die Rangliste im Mittelfeld sehr spannend war.

Showdown in der letzten Runde um Platz 3

Somit war auch klar, dass der 3. Platz nur über einen Sieg im letzten Spiel gegen Alpnach möglich war. Tecknau, wie aber auch Staffelbach erhofften sich auch noch Chancen auf das Treppchen. 

Spiel gegen Neuendorf

Voller Erwartungen stiegen das Entfelder Team dann auch im ersten Spiel gegen Neuendorf ein um das fast schon unmögliche zu erreichen. Das Team musste aber dann schnell feststellen, dass sie gegen den zukünftigen NLA Klub wenig Chance hatte und somit das Spiel auch klar 3:0 verloren ging. Somit behielt das Neuendorfer Team auch nach 16 Spielen eine makellose Bilanz. 

Saisonhöhepunkt und Entscheidung gegen Alpnach

Im zweiten Spiel gegen Alpnach, sah die Ausgangslage leicht besser aus. In der Hinrunde verlor das Oberentfelder Team noch knapp 3:2 und somit galt es Revanche in der Rückrunde zu nehmen. 

Mit Teamgeist und Spielfreude ging das Team in den ersten Satz. Nach einer klaren Führung, gab man den Satz aber trotz guter Ausgangslage 11:13 ab. Die nachfolgende Sätze konnte sich das Team aber fangen und gewann das Spiel verdient 3:1. Somit war auch der erhoffte Podestplatz gesichert, da man gegen Staffelbach in der Direktpartie bessergestellt war, mit jeweils beiden gewonnen Spiele in der Vor- wie aber auch Rückrunde.

Ausblick Hallensaison 2017/2018

Mit fast unveränderten Kader wird die Hallensaison 2017/2018 in Angriff genommen. Die Oberentfelder Mannschaft erwartet auch in der Hallensaison eine umkämpfte Meisterschaft und somit wird sich zeigen, was am Ende der Saison herausschaut. Das primäre Ziel ist weiterhin die zweite Mannschaft als Sprungbrett für die NLA Equipe zu nutzen und so die jüngeren Spieler an das entsprechende NLA Niveau heranzuführen.

Es spielten: Jens Baltin, Jan Wolfensberger, Pascal Acklin, René Hunkeler, Robin Schärer, Manuel Höltschi, Ramon Hochstrasser, Roger Hunkeler