Unter der Leitung von Nicolas Schwander, Reto Hunziker und Raffael Haller traten die Nachwuchsteams des Faustballcenter Oberentfelden die Reise nach Burgdorf an. Dort konnten alle 3 Equipen tolle Leistung abrufen und fleissig Punkte sammeln (ChZ).

U14/16

Die Grössten, sie zogen an der Auftaktrunde noch die schwächste Leistung ein, rehabilitierten sich an der zweiten Runde. Sie sammelten, angeführt von Cedric Haller, ausgezeichnete 7 von 12 möglichen Zählern und konnten so in der Tabelle aufschliessen. Aktuell auf dem siebten Rang liegend haben sie nur 1 Punkt Rückstand auf Platz 4. Somit liegt an der Finalen Runde vom 14 Januar noch einiges drin.

U12 mit blitzsauberer Bilanz

6 von 6 möglichen Punkte sammelte die Mannschaft von Nicolas Schwander. Die Mannschaft zog einen starken Tag ein und konnte alle Gegner in die Knie zwingen. IN der Tabelle sind die so auf den hervorragenden dritten Rang vorgestossen und dürfen sich so berechtigte Hoffnungen machen am Schluss auf einem Medaillenplatz zu landen.

U10 ganz vorne mit dabei

Die kleinsten, unter der Leitung von Reto Hunziker, zeigten wie schon an der Auftaktrunde eine bärenstarke Leistung. Nur zwei Punkte von zwölf möglichen mussten sie den Gegnern überlassen. Hier liegt sogar noch der Sprung an die Tabellenspitze im Bereich des Möglichen. Dazu muss an der Schlussrunde aber alles stimmen um die Konkurrenz aus Vordemwald noch verdrängen zu können.

So geht es weiter

Am 14. Januar findet die Finalrunde in der heimischen Erlenweghalle statt. Die Kinder und der gesamte Verein würden sich über viele heimische Zuschauer freuen.
Um die gemeinsam in die Weihnachtszeit zu starten, findet am kommenden Dienstag noch ein gemeinsamer Chlaushock statt. Dieser findet gemeinsam statt und mit dem Verzehr von Wurst und Suppe wird eine langjährige Tradition aufrecht erhalten.

U-14 des Oberentfelder Nachwuchs

U-16 des Oberentfelder Nachwuchs