Die drei Oberentfelder Nachwuchsteam konnten am Sonntag 23. August auch in die verspätete Meisterschaft starten und zeigten hervorragende Leistungen.

U-10 Team

Das neuformierte U-10 Team ist mit zwei Siegen gegen Alpnach (2:1) und Kirchberg (2:1) top gestartet. Die wenigen Trainingseinheiten und die fehlende Erfahrung machten sich aber im dritten Spiel bemerkbar, welches mit 1:2 gegen die stark aufspielende erste Mannschaft aus Neuendorf verloren ging. Im 4. Spiel war dann gegen Neuendorf II auch nichts zu holen und so gab es ein 0:3 aus Entfelder Sicht.

Nichtdestotrotz ein sehr erfreulicher Spieltag mit vielen positiven Eindrücken welche Hoffnung auf mehr macht.

 

U-12 Team

Ebenfalls in die Saison startete auch die Oberentfelder U-12 Mannschaft. Nach harzigem Start gegen Kirchberg mit einem entsprechenden Unentschieden (1:1) steigerte sich das Team und gewannen die restlichen Spiele jeweils mit 2:0. Das generelle Mannschaftsfeedback war dann auch einheitlich und  aber auch sehr kritisch.  Trotz der Tabellenspitze, wurde klar gesagt, dass allgemein nicht die beste Leistung abgerufen wurde, aber der Einsatz, Wille und Teamgeist hervorragend war. Jetzt gilt es weiter zu trainieren und somit den ersten Tabellenplatz zu verteidigen.

U-14 Team

Zu guter letzt hatten auch die U-14 Spieler/Innen Gelegenheit Faustball zu spielen. Im ersten Spiel haben Sie einen guten ersten Satz gezeigt. Im zweiten Satz schlichen sich aber unnötige Eigenfehler ein. Beim Stand vom 6:3 gegen Kirchberg konnten die Entfelder Mannschaft das Spiel aber drehen und gewannen so auch verdient. 

Im 2. Spiel gegen Olten-Tecknau war der 1. Satz unkonzentriert und ging dadurch leider verloren. Im 2. Satz drehte das Oberentfelder Team auf und konnte so noch ein Unentschieden erkämpfen. Die restlichen 3 Partien gegen Vordemwald, Alpnach und Staffelbach wurde alle mit 2:0 gewonnen und somit konnte man auch hier auf ein erfolgreichen Tag zurückblicken.